Dem Geschäftsfeld Sicherheit sind sämtliche Luftfahrzeuge und deren Strukturkomponentenzugeordnet, die nicht als klassische Großkomponente – Flügel und Rumpf – moderner Verkehrsflugzeuge klassifiziert sind.

Dies gilt naturgemäß für militärisches Luftfahrtgerät, aber auch für die gesamte Bandbreite unbemannter Luftfahrzeuge (UAV – Unmanned Aerial Vehicles) sowie für spezielle Strukturkomponenten ziviler Luftfahrzeuge, an die ganz besondere Anforderungen (wie beispielsweise durch elektrische Antriebe und Senkrechtstartfähigkeit oder auch durch multifunktionale Strukturaspekte wie Laminarflügel, Radome, Enteisung und strukturintegrierte Antennen) gestellt werden.
Die Forschungsarbeiten in diesem Geschäftsfeld zielen gegenwärtig auf kosteneffiziente Herstellungstechnologien, Bauweisen und Werkstoffe zukünftiger Kampfflugzeuge und unbemannter Luftfahrzeuge ab und reichen vom Strukturentwurf bis hin zum Prototypenbau. Besondere elektromagnetische Anforderungen, wie etwa die Einbettung von Antennen in die Verbundstruktur oder niedrige Radarreflexionen, erfordern Technologien, Methoden und Werkstoffe, die ausschließlich in diesem Geschäftsfeld entwickelt werden.